12.09.2022 | Tag der Pfungstädter Feuerwehr 2022

220911 TDF22 1 Titelbild Klein

Erfolgreiches Comeback des Tags der Pfungstädter Feuerwehr

Nach der Jubiläumsveranstaltung im Jahr 2019 setzte der Verein der Freiwilligen Feuerwehr Pfungstadt e.V. den Tag der Pfungstädter Feuerwehr als jährliche Traditionsveranstaltung fort. Am Samstag des ersten Septemberwochenendes stand das „Grillfest“ mit Band im Mittelpunkt. Der Sonntag war mit vielen verschiedenen Programmpunkten ein ereignisreicher „Tag der Feuerwehr“.

Der Start in den Spätsommer erfolgte samstags mit der Band „hot n cold“, während unsere Teams rund um Küche und Outdoor-Bar für das kulinarische Wohl sorgten. Traditionell bereiten wir einen Großteil des Essens in der eigenen Küche zu. Neu in diesem Jahr waren ein vegetarisches Gericht und diverse Drinks, die gut angenommen wurden.
Der Sonntag startete dieses Jahr festlich um 10 Uhr mit einem Ökumenischen Gottesdienst. Im Anschluss bestand die Möglichkeit aktiv oder passiv an unserem Feuerwehrfest teilzunehmen: Unter dem Motto „Feuerwehr zum Anfassen“ konnten Besucher jeden Alters eine inszenierte Personenrettung mit Luftdruckkissen meistern, einen neugierigen Blick durch unsere Wärmebildkameras werfen oder sich über unsere Fahrzeuge und aktuellen Einsätze informieren. Aktiv Hand anlegen war bei der historischen Mitmachvorführung möglich: Zwei Teams, bestehend aus aktiven Feuerwehrangehörigen und engagierten Besucher:innen, traten gegeneinander und auf Zeit in einem Spritzwettbewerb mit historischen Spritzen aus der Gründungszeit an. Die Revanche gegen das siegreiche Besucherteam steht bereits für das Fest im Jahr 2023 auf dem Programm! Vieles weitere wurde durch unsere Jugendfeuerwehr und das „Das Rotzfreche Spielmobil“ für die jüngeren Gäste geboten: kleine Löschübungen, Polaroid-Portraits in Feuerwehruniform zum Mitnehmen, Hüpfburg und vieles mehr. Zwei Schauübungen der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung rundeten das Comeback-Programm ab: Unsere Jugendfeuerwehr zeigte eine Wettkampfübung und stellte dabei ihr Können und Wissen unter Beweis. Einen weiteren Blick in die Praxis zeigten die Kamerad:innen der Einsatzabteilung bei einer Einsatzübung: Es galt zwei Personen aus einem (fiktivem) Feuer im Feuerwehrturm zu retten.
Wir waren überwältigt von der sehr großen Besucherzahl an beiden Tagen und hoffen, Sie auch nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen. Wir bedanken uns für den Besuch und die Unterstützung!
Die Einnahmen des Festes kamen zu 100 % den finanziellen Mitteln des Fördervereins und somit der nachhaltigen Förderung des aktiven Ehrenamts und der Jugendarbeit von Kinder- und Jugendfeuerwehr zugute. Die Besucher investierten in gemeinnützige Arbeit und persönliche Sicherheit.

 


Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

(the)